SEMINAR über Lithiumbatterien

Lagerung, Tansport und Entsorung von Lithiumbatterien

Lithiumbatterien bieten grundsätzlich viele Vorteile gegenüber anderen Batterietypen wie zum Beispiel Ni-Akkus oder Alkaline-Batterien. Höhere Energiedichten, hohe Zellspannungen, geringe Selbstentladung und hohe Ladezyklen sind nur einige Punkte, die für den Einsatz solcher Batterien auf Lithiumbasis in Elektroautos, E-Bikes aber auch fast allen Alltagsbereichen, wie z.B. in Smartphones, Notebooks, Herzschrittmachern oder Werkzeugen sprechen.


Zielsetzung und Nutzen

Das Handling von Lithiumionen- und Lithiummetallbatterien, insbesondere die Lagerung, der Transport und die Entsorgung sind an eine Reihe von rechtlichen Vorschriften geknüpft, welche von den beteiligten Personen spezielle Kenntnisse im Umgang mit diesen Energiespeichern erfordern.

 

Durch unsachgemäßen Umgang mit Lithiumionen- und Lithiummetallbatterien kann es zu technischen Defekten, Kurzschlüssen oder Tiefenentladungen kommen. In Verbindung mit einem Thermal Runaway wird eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, die eine Entzündungsgefahr mit unkontrollierte Freisetzung von Inhaltsstoffen aber auch toxischer Zersetzungsprodukte im Brandfall nach sich zieht. Bei Lithium-Metallbatterien kann beispielsweise metallisches Lithium freigesetzt werden, welches spontan schon mit Luftfeuchtigkeit reagieren kann. Bei Lithium-Ionenbatterien kann der Elektrolyt entzündbar sein.


Gemäß Arbeitssicherheitsgesetz sind Unternehmen verpflichtet, diese Gefahren mittels Gefährdungsbeurteilung zu erkennen und die nötigen Schutzmaßnahmen für, die Lagerung, den Transport und die Verpackung sowie die Entsorgung der Lithiumbatterien einzuleiten. Auch sind Schutzmaßnahmen und -ausrüstung für den Havariefall zu beschreiben und die Mitarbeiter entsprechend zu unterweisen.


Seminarprogramm

Die Seminarinhalte können individuell auf die Kundenbelange abgestimmt werden. Die Inhouse-Tagesschulung kann als Web-Seminar (MICROSOFT TEAMS) oder als Präsenzschulung angeboten werden und umfasst nachstehende Themenfelder:

 

  • Grundlagen und Funktionsweise der Lithiumbatterien


  • Inhaltsstoffe, Gefährdungen, Gefährdungsbeurteilung und Risikobetrachtung von Lithiumionen- und Lithiummetallbatterien


  • Transport von Lithiumbatterien als Gefahrgut auf der Straße
    • Rechtliche Grundlagen im Gefahrgutrecht gemäß ADR
    • UN-​Test 38.3
    • Klassifizierung und Verpackung von Lithiumbatterien
    • Anwendung von Sondervorschriften/Freistellungsbedingungen
    • Kennzeichnung von Versandstücken mit Lithiumbatterien
    • Dokumentation
    • Besonderheiten einzelner Verkehrsträger

 

  • Lagerung von Lithiumionen- und Lithiummetallbatterien
    • Bereitstellung oder Lagerung?
    • Lagerung in Abhängigkeit der Menge und Energiedichte
    • Brandschutz

 

  • Entsorgung
    • Batterie-Entsorgungskonzept des GRS-Rücknahmesystems für gebrauchte Lithiumbatterien
    • Wie sind defekte Lithiumbatterien zu entsorgen?
    • Vorsichtsmaßnahmen bei defekten Lithiumbatterien die gefährliche Reaktion auslösen oder gefährliche Stoffe freisetzen.


Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte, Spediteure und Gefahrgutbeauftragte,  Mitarbeiter/innen, welche Lithiumbatterien zum Transport vorbereiten bzw. verpacken sowie Personal auf Recyclinghöfen, welche Geräte mit Lithiumbatterien annehmen, verpacken und zur Entsorgung oder Recycling transportieren.

Weiterhin eignet sich dieses Seminar als Grundlagentraining für Fahrradhändler, Monteur, Techniker oder Verkaufsmitarbeiter die tagtäglich mit diversen Batterien aber insbesondere mit Lithiumbatterien zu tun haben.

 

Die Seminartermine können flexibel nach Absprache mit unserem Referenten durchgeführt werden.


Referent

Die Seminare werden nur von Referenten mit langjähriger Qualifikation auf den Gebieten Gefahrstoffmanagement, Gefahrguttransportrecht und Arbeitsschutz durchgeführt.

 

Kosten

Die Kosten für Einzelpersonen belaufen sich auf 375€ zzgl MwSt. Das Seminar findet nur statt, falls sich mindestens fünf Teilnehmer zum Seminar anmelden. Falls Sie an einer Teilnahme interessiert sind, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.


Die Kosten für eine Online Schulung via MICROSOFT TEAMS belaufen sich auf 1800€ zzgl MwSt. Um einen idealen Wissenstransfer zu gewährleisten, ist die Anzahl der Teilnehmer auf zehn beschränkt.


Falls Sie an einer Vor-Ort-Schulung interessiert sind, nehen Sie bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Ihnen ein individuelles Angebot unterbreiten können.

Kontaktieren Sie uns!